tokyo

29 11 2007

… waehrend in korea noch alles schlaeft klingeln in japan schon laengst die weihnachtsglocken. trotzdem sind sich seoul und tokyo nicht ganz unähnlich, doch die tokioten haben irgendwie von allem mehr zu bieten: neonlichter, glitzer, kitsch, mc donalds, … vor allem aber menschen! und die sind sehr viel modebewusster – oder vielleicht einfach verrueckter. wie dem auch sein. zum ansehen und mittreiben lassen fuer ein paar tage war es perfekt. auf laengere sicht waere es einfach zu viel. (fuer mich)

blog_52.jpg

blog_55.jpg


blog_54.jpg

stadtimpressionen: tokyo enttäuscht eventuell vorhandenen bilder die man über die japanische hauptstadt im kopf hat nicht.
auch nach megastädten wie hong kong oder seoul war tokyo ein schock! lichtermeer, konsumwahnsinn und gestresste (und schlafende) businessmaenner sagen sich guten tag, von ueberall traellern ami-weihnachtsmaenner und maedls im supermini-weihnachtskostuem den „jingle-bells-rock“ in die menschenuerfluteten strassen. (shibuja, shinjuku)

blog_51.jpg

blog_60.jpg

trotzdem finden sich im grossstadtjungel immer wieder riesige und schoene tempelanlagen, wie diese in asakusa.

blog_56.jpg

ueberhaupt fanden wir immer wieder, meist durch zufall, kleine highlights – wie diese riesenspinne in roponggi

blog_53.jpg

oder aber auch einen wunderbaren kontrast zum asiatischen verpackungsdesign. (siehe blog-eintrag vom anfang des korea-aufenthaltes) uebrigens gibts in japan richtigen kaese mmmmhhh (richtig= oesterreichisch)

blog_59.jpg

ein weiteres highlight war mein erster multi-media-runderherumservice toilettenbesuch. das erste mal im leben konnte ich entspannt auf einer warmen kloschuessel sitzen, waehrenddessen die temperatur der sitzheizung einstellen, die geschwindigkeit und lautstaerke der spuelung steuern usw.
vermutlich klangen waehrenddessen zärtlich anmutendes vogelgezwitscher aus den lautsprechern … (das habe ich auf grund der aufregung ueberhoert)
ausserdem zu sehen auf diesem bild: spray und bidet. das hab ich mich allerdings nicht getraut. 🙂 trotzdem. eine schoene erinnerung an den angenehmsten klogang meines lebens!

blog_58.jpg

miyazaki-fans werden vor neid erblassen wenn sie den laputa-roboter sehen, wir waren nämlich im ghibli-museum! empfehlenswert fuer alle 2D animationsfilmfreaks, aber nicht zu viele erwartungen haben, es ist recht klein…

blog_57.jpg

zwei maennliche tokioten die sich auf ihren auftritt vorbereiten. was auch immer sie vorhatten, wir koennen leider nicht davon berichten da wir eine mission zu erfuellen hatten:

blog_50.jpg

und dazu sagen wir lieber nichts hihi

ABER:
falls sich jemand fuer die tauchbilder aus thailand interessiert: jetzt sind sie online; ganz nach unten scrollen / vorherige seite und staunen! 🙂
oder https://julben.wordpress.com/page/2/ klicken!

Advertisements

Aktionen

Information

3 responses

29 11 2007
David

Hab ich mir nach dieser Tokyo Dokumentation http://quicksilverscreen.com/watch?video=12568 doch schon fast gedacht, dass die Stadt auf Dauer vielleicht doch zu krass ist.

LG aus Salzburg

29 11 2007
robin

du bist echt zu beneiden, tokyo steht definitiv noch auf meiner must-see liste. hast du dich auch an sushi rangetraut? ist mir etwas zu… riskant, selbst in tokyo ^^

6 12 2007
ChaosPhoenix

Neeiiid. Der Roboter aus Das Schloss im Himmel. Wir kennen uns zwar nicht, aber bringst du ihn mir mit?

– Philipp / ChaosPhoenix

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: